direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vorgehensweise zur Beantragung studentischer Abschlussarbeiten

Aus gegebenen Anlass weisen wir hiermit noch einmal auf die Vorgehensweise hin, die für die Beantragung einer SA/DA bzw. BSc/MSc-Arbeit zwingend notwendig ist.

•Wer eine Arbeit am Fachgebiet Kraftfahrzeuge schreiben möchte, wendet sich nicht an Prof.Müller, sondern an eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (WM), die/der die Arbeit fachlich betreuen soll.

•Eine Themenfindung für die Arbeit erfolgt gemeinsam, das heißt, es können Vorschläge gemacht werden, aber die Ausformulierung des Themas sowie der Bearbeitungsschwerpunkte obliegt der Hochschule.

• Wenn das Thema grob umrissen ist, wird die Arbeit von den Studierenden im Prüfungsamt (PA) angemeldet.

•Der/Die Betreuer/in wird dem PA nach Aufforderung den genauen Titel und die Aufgabenstellung mitteilen. Das PA leitet dies dann in einem Brief an die Studierenden offiziell weiter und schreibt die exakte Bearbeitungsdauer vor.

•Es besteht die Möglichkeit (Möglichkeit bedeutet nicht, dass dies ein einklagbares Recht ist), die Arbeit außerhalb der TU Berlin, z.B. in einem Industriebetrieb, zu schreiben. Es ist zu beachten, dass künftig  keine Sperrvermerke oder andere über die die üblichen Verschwiegenheits- und Sorgfaltspflichten hinausgehenden Regelungen zur Geheimhaltung auf Abschlussarbeiten akzeptiert werden (Fakultätsratsbeschluss vom 6. April 2016).

     

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.