TU Berlin

Department Automotive EngineeringProf. Dr. Ludger Dragon

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Honorarprofessor

Dr. Ludger Dragon

Ludger Dragon
Born 1961 in Gladbeck, Westfalen

Lebenslauf
Anfang
Ende
Tätigkeiten
1980
1985
Studium der Physik an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster
1985
1989
Promotion am Institut für Kernphsyik
Thema der Dissertation: Produktion neutraler Pionen und direkter Photonen in ultrarelativistischen Schwerionenreaktionen
Mitglied der WA80 Kollaboration am CERN (Genf, Schweiz)
Aufenthalte am Kernforschungszentrum CERN and am ORNL (Oak Ridge, Tennessee, USA)
1990
1991
Wissenschaftlicher Angestellter am Insitut für Kernphysik Münster, Leitung und Organisation der Software Analyse der WA80 Kollaboration
1991
1995
Berechungsingenieur in der PKW-Entwicklung
1996
1998
Leiter des Teams „Berechnung Fahrdynamik und Elastokinematik“
1999
Abteilungsleiter in der Mercedes Benz PKW-Entwicklung, zunächst für „Fahrdynamik, Simulation und Analyse“ dann für „Fahrverhalten, Simulation und Analyse“
2006
CAE-Vertreter der DAIMLER AG im Strategiekreis  „Berechnung, Simulation, Prüf- und Messtechnik“ der deutschen Automobilindustrie
2009
Honorarprofessor der TU Berlin

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe