direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Virtuelle Methoden in der Automobilentwicklung

Lupe

Aktuelle Information:

Die erste Vorlesung im Wintersemester 2018/2019 ist am 22.10.2018 (14:00 Uhr, Raum TIB13-353).

Die Lehrveranstaltung hat einen Umfang von 6 LP und wird ausschließlich im Wintersemester angeboten. Im Semester finden Vorlesung und Übung am gleichen Tag statt, sodass 4 SWS Präsenzzeit berechnet werden.

Im Entwicklungsprozess von Kraftfahrzeugen steigt seit Jahren der Anteil von Simulationen im Verhältnis zu realen Versuchen. In dieser Lehrveranstaltung werden das Zusammenspiel beider Techniken sowie die sinnvolle Abstimmung der Entwicklungsabläufe in Versuch und Simulation erläutert.

Der Kurs bietet einen Überblick über Vielfalt, Struktur und Kriterien von Simulationen. Dabei wird ihre große und weiter zunehmende Bedeutung dargestellt. Vorteile und Risiken der Verwendung von Simulationsverfahren werden unter Sicherheits- und Zuverlässigkeitsaspekten erörtert. Die Bedeutung von Daten als Grundlage für valide Simulationsergebnisse wird belegt. In diesem Sinne wird besonderes Gewicht auf das Aufzeigen der Grenzen sowie der Bedingungen der Simulation gelegt, einschließlich Modellbildung, Planung, Durchführung, Auswertung und Bewertung der Ergebnisse.

Zum besseren praktischen Verständnis wird im Rahmen der Übung eine Einführung in die FE-Crashsimulation gegeben.

 

zum Eintrag im Vorlesungsverzeichnis: Virtuelle Methoden in der Automobilentwicklung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Ansprechpartner

Tobias Trabert, M.Sc.
030 314 72988
TIB 13
Raum 451

Webseite

Dozent

Dr.-Ing. Martin Unger
030 473931 056

Webseite