direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vertikalprüfstand - Hydraulische Vierstempelanlage

Lupe

Motivation

  • Straßenanregungen führen zu Schwingungen des gesamten Fahrzeugs und der montierten Bauteile
  • Entstehende Fahrzeugbewegungen, Vibrationen und Geräusche beeinflussen den Fahr- und Akustikkomfort der Fahrzeuginsassen
  • Auswirkung von Straßenanregungen auf die Fahrzeugbewegung und Vibrationen können unter Laborbedingungen getestet werden

Zielstellungen

  • Objektive und subjektive Fahrkomfortbewertung
  • Auswertung der Dämpfungs- und Federungseigenschaften
  • Entwicklung neuer Fahrwerkregelsysteme und -funktionen
  • Beurteilung des Fahrwerkregelverhaltens

Vorgehensweise

  • Straßenunebenheiten werden gemessen oder mithilfe mathematischer Näherungsverfahren berechnet
  • Fahrzeug wird mit montierten Rädern auf vier Hydraulikstempel positioniert
  • Simulation der Fahrbahnanregung durch Ein- und Ausfahren der Hydraulikstempel  Messung der Fahrzeugreaktion
  • Für subjektive Fahrkomfortbewertung Durchführung von Probandenstudien

Technische Daten

  • Nennkraft pro Zylinder:                 16 kN
  • Maximaler Zylinderhub:              250 mm
  • Speisedruck:                              280 bar
  • Maximaler Radstand:              ca. 3,10 m
  • Maximale Spurbreite:              ca. 1,66 m

Ergebnisse

Objektive und subjektive Bewertung des Fahrkomforts, der Dämpfungs- und Federungseigenschaften sowie des Fahrwerkregelverhaltens

Stochastische Fahrbahnunebenheit für die Simulation einer Straßenüberfahrt und die gemessene, normierte Sitzbeschleunigung für kurzwellige, regellose Fahrbahnunebenheiten (z.B. Landstraßenüberfahrt)
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Ansprechpartner

Niklas Kunz
030 314 72204
TIB 13
Raum 348

Webseite