TU Berlin

Fachgebiet KraftfahrzeugeAICON-Anlage

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

AICON-Anlage

Messraum des ProCam Messsystems
Lupe

Das System ProCam vom Hersteller AICON dient zum Zweck der räumlichen Bestimmung der Koordinaten von einzelnen Punkten, bzw. zur manuellen Erzeugung von Punktwolken. Der Aufbau und die Messmethodik dieses System sind sehr einfach und gehören zu dessen Vorteilen.

Das System ProCam besteht aus einem Taster, in dem eine Kamera mit hoher Auflösung integriert ist. Der Taster selbst ist mit einer PC-Station durch ein Übertragungskabel verbunden.

Das zu vermessene Objekt befindet sich während einer Vermessung in einem abgegrenzten 3D Raum. Die Besonderheit dieses Raums liegt in hochgenau eingemessenen Bezugsmesspunkten, die auf den Begrenzungsflächen des Raums fest installiert sind.

Tasterkopf des ProCam Messsystems
Tasterkopf des ProCam Messsystems
Lupe

Bei der Durchführung einer Messung wird der Taster des ProCam Systems auf das Messpunktfeld gerichtet. Durch das Auslösen der Taste werden die Koordinaten eines Punktes im Messraum erfasst und an die PC-Station weitergeleitet. Die Koordinaten, die im Laufe einer Setmessung erfasst werden, werden in tabellarischer Form auf dem Bildschirm der PC-Station dargestellt.

Die wesentlichen Vorteile dieses Systems sind der einfache Aufbau, die hohe Genauigkeit und vielfältige, an die Fahrzeug Vor- und Nachcrashvermessung angepasste Softwarefunktion.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe