direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hermann Appel

Hermann Appel (*1930)

Hermann Appel
Geboren 1932 in Lüneburg

Appel, geboren 1932 in Lüneburg, absolvierte zunächst eine Lehre als Maschinenschlosser und anschließend das Maschinenbau-Studium an der TH Braunschweig. Nach einer fünfjährigen Assistenzzeit am dortigen Mechanikinstitut promovierte er 1965 mit einem Thema zur Baustatik. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Industrie, u.a. bei der Hanomag AG und der Volkswagen AG, erhielt Appel 1972 einen Ruf an die TU Berlin für die Professur ”Kraftfahrzeuge". Seitdem betreute er rund 600 Diplom- und Studienarbeiten und 40 Promotionen. Sein Engagement im Praxisbereich kam dabei keinesfalls zu kurz. Im Gegenteil: Unzählige Autos und Dummies mußten im Crashtest ihr imaginäres Leben lassen, damit wirkliches Leben gerettet werden konnte. Seine Untersuchungen bestätigten die lebenswichtige Bedeutung des Sicherheitsgurtes und waren Grundlage für die bundesweite Gurtpflicht 1974. Weitere Forschungsschwerpunkte waren: Rechnergestützte Entwurfsmethoden, Schadstoffminimierung, Verkehrs- und Flugzeugkonzepte.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.