direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lange Nacht der Wissenschaften 2011

Die 11. Lange Nacht der Wissenschaften am Fachgebiet Kraftfahrzeuge
Lupe

Am 28. Mai präsentiert die TU Berlin zur diesjährigen LNdW 250 Projekte an 27 Standorten.
Auch das Fachgebiet Kraftfahrzeuge ist in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Um 17 Uhr beginnen die praktischen Experimente rund um das Thema Fahrzeug- und Verkehrssicherheit.

Zahlreiche Mitmachaktionen helfen Ihnen auf anschauliche Weise, wichtige Aspekte der Sicherheit im Straßenverkehr zu verstehen. Lernen Sie die korrekte Sicherung von Kindern in Kindersitzen oder überzeugen Sie sich selbst von der Gefahr, die vom „toten Winkel“ eines Lkw ausgeht. Kleine Nachwuchsforscher lernen im Kinderprogramm, wie Passagiere durch abgestimmten Insassenschutz bei einem Unfall vor Verletzungen geschützt werden. Das erworbene Wissen können die kleinen Besucher dann gleich im Eierfallexperiment anwenden, bei dem ein rohes Ei nach dem Herunterfallen heil am Boden ankommt! Sie beantworten knifflige Fragen, um anschließend die Mini-Master-Urkunde zu erlangen. 

Um 18.00 und 23.00 Uhr starten Crashversuche, die demonstrieren, welche enormen Kräfte bei einem Unfall auf die Insassen wirken und wie wichtig im Ernstfall die korrekte Sicherung von Kindern in Kindersitzen ist. Anschließend simuliert die Berliner Feuerwehr die Rettung eines Insassen aus einem Autowrack. Auch die Berliner Polizei wird dabei sein und Teile ihres Unfallpräventionsprogramms vorstellen. Das Formula Student Team stellt Ihnen den aktuellen Rennwagen der Saison 2011 vor und informiert Sie über die Entwicklung eines solchen Fahrzeugs.

Sie finden uns im „Haus der Kfz-Technik“, wenn Sie der Route 10 (Wedding-Mitte) folgen. Ausführliche Informationen zu unseren Projekten finden Sie unter
http://www.lndw.tu-berlin.de/index.php?id=530.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.