direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Jahresrückblick 2009

Das Fachgebiet Kraftfahrzeuge wünscht Ihnen Frohe Weihnachten sowie für das neue Jahr Glück, Gesundheit und Erfolg!
Lupe

Liebe Freunde des Fachgebiets Kraftfahrzeuge, 2009 wurden wir in der Lehre erstmals in großem Umfang von der Umstellung auf Bachelor-/Master-Studiengänge betroffen. Die Teilnehmerzahlen an vielen Veranstaltungen haben erheblich zugenommen.

Allerdings wurde bisher, also nach Ablauf der Regelstudienzeit von sechs Semestern für die ersten Studierenden, erst eine BSc-Arbeit geschrieben und benotet. Auch die Zahl der Einschreibungen zum Masterstudium hat sehr zugenommen. Darunter sind besonders viele von chinesischen Studenten.  Um so dankbarer sind wir für das stete Engagement unserer Lehrbeauftragten. Dr. Dragon und Dr. Göhlich wurden in diesem Jahr zu Honorarprofessoren ernannt, PD Dr. Jürgensohn zum außerplanmäßigen Professor.

Das Projekt NET-ELAN hat erste Ergebnissen erbracht. Für unterschiedlich eingesetzte Pkw und leichte Nfz werden reale Fahrprofile ermittelt. Ein mathe-matisches Fahrleistungs- und Verbrauchsmodell ermöglicht es daraus abzuschätzen, ob ein Wechsel auf einen batterie-elektrischen Antrieb möglich wäre. Im Sommer begann das Projekt CASPER zu Kindersicherheit, im Winter ein Vorhaben zur Kompatibilität. In beiden Fällen handelt es sich um große europäische Konsortien. Unser bereits 2006 abgeschlossenes Fahrzeugprojekt CLEVER findet weiterhin viel Interesse.

Dr. Christian Gehre und Dr. Sascha Pfeifer erhielten in diesem Jahr für ihre Dissertationen den Verkehrssicherheitspreis des deutschen Verkehrsminis-ters, Dr. Jörgen Hilmann den Hermann-Appel-Preis.

Der Verein für Fahrzeugsicherheit Berlin führt erfolgreich Themen weiter, die sich nicht mehr für die Bearbeitung an der TU eignen. Er bearbeitet Projekte zur Kindersicherheit, zur Rettung von Unfallopfern und zur Sicherheit von SUV.

Auch für das Jahr 2010 haben wir uns eine Menge vorgenommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir dabei weiter mit Ihrer Unterstützung rechnen könnten.

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen Glück, Gesundheit und Erfolg!
Prof. Dr. Volker Schindler und die Mitarbeiter des Fachgebiets Kraftfahrzeuge

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.