direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

FaSTTUBe blickt zurück

Die Saison 2010 neigt sich dem Ende zu und das Formula Student Team der TU Berlin FaSTTUBe blickt noch einmal zurück auf viele anstrengende aber auch erfolgreiche Wochen.

Der Boliden FT2010
Der FT2010 vor dem Start.
Lupe

Nachdem wir bereits am 15. März ein fahrfertiges Auto realisiert hatten, wurde der weitere Verlauf der Saison durch Testfahrten und öffentliche Veranstaltungen bestimmt, bei denen wir unseren Rennwagen präsentieren konnten. Wie in den vergangenen Jahren waren wir im April auf der Hannover Messe vertreten, wo wir viele Kontakte knüpften, neue Partner für uns gewinnen und unsere Entwicklungen den vielen interessierten Besuchern vorstellen konnten.

Im Juni war es dann soweit: Unser finaler Rennwagen wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Zur „Präsentation des FT2010“ kamen viele Sponsoren, Vertreter der Universität sowie Freunde und Familie der Teammitglieder. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Teamleitung Dustin Goldmann und Nils Schaupensteiner, wurde der FT2010 unter viel Applaus enthüllt. Unser neuer Rennwagen besticht durch ein aufregendes Design, eine größtenteils durchsichtige Außenhaut sowie durch seine hohe Verarbeitungsqualität und viele durchdachte Detaillösungen.

Der FT2010 im Rennengeschehen
Formula Student Germany 2010: Der FT2010 auf der Strecke.
Lupe

Anfang August reisten wir zur Formula Student Germany. Am ersten Tag des Events stand zunächst der Boxenaufbau an. Am zweiten Tag war es uns möglich, das Scrutineering beim ersten Versuch zu bestehen sowie Tilt-, Noise- und Braketest zu absolvieren. Anschließend konnten wir direkt auf die Teststrecke und den dritten Tag neben den statischen Events vollständig zur Abstimmung unseres Fahrwerks nutzen. Bei der Business Plan Presentation erreichten wir das Finale und konnten die Jury mit unseren Ideen überzeugen, die uns für diese Leistung den zweiten Platz von 75 Teilnehmern überreichte. Mit einem zuverlässigen Fahrzeug in der Box, konnten wir unsere Auszeichnung am Abend dann gebührend feiern und uns auf die kommenden Renntage freuen.

Formula Student Germany 2010: Best prepared car for Scrutineering.
Formula Student Germany 2010: Best prepared car for Scrutineering.
Lupe

Bei Skidpad, Acceleration und Autocross zeigten wir gute Leistungen und sicherten uns einen entsprechenden Startplatz für das Ausdauerrennen. In dieses starteten wir am letzten Tag mit guten Rundenzeiten und konnten auch nach dem obligatorischen Fahrerwechsel nach 14 Runden konstant weiterfahren. In den letzten Runden bekamen wir allerdings Probleme: Unser Motor hatte Aussetzer, sprang aber glücklicherweise immer wieder an. Die Lage spitze sich zu und entwickelte sich zu einem wahren Motorsport-Krimi, der mit der letzten Runde seinen emotionalen Höhepunkt erhielt. Unser Rennwagen blieb zehn Meter vor dem Ziel vollständig stehen und wollte sich nicht mehr starten lassen. Nur durch die Kraft des Anlassers begannen sich die Räder erneut zu drehen und ließen den FT2010 nach einer gefühlten Ewigkeit und unter Anfeuerungsrufen der vielen tausend Zuschauer über die Ziellinie rollen.

Wir sicherten uns somit die wichtigen Punkte für das Durchhalten des Endurance, verloren aber durch die schlechten letzten Rundenzeiten unsere Top15-Platzierung und landeten insgesamt auf dem 28. Platz. Zur Freude des gesamten Teams wurden wir bei der Abschlussveranstaltung mit dem Award „Best prepared car for Scrutineering“ unter allen 90 Teams ausgezeichnet und erhielten darüberhinaus einen Sonderaward für die spektakulärste Zieleinfahrt: „Award for the first FSC car to finish the Endurance race using a purely electric drive“.

Unseren Erwartungen an die Endplatzierung konnten wir leider nicht gerecht werden, die Teamleistung vor Ort, die Emotionen und Auszeichnungen übertrafen allerdings unsere Vorstellungen. Nun beginnt die neue Saison, in der wir auf zuverlässige Lösungen aufbauen und Optimierungen vornehmen werden, um einen noch erfolgreicheren FT2011 zu realisieren.

Wir danken allen Sponsoren und Partnern für die zuverlässige und großzügige Unterstützung und freuen uns auf eine gemeinsame Saison 2011!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.